/ Kursdetails

20H-1001 Ostdeutschland verstehen: Lesung und Gespräch mit Christian Gesellmann


Status

Anmeldung möglichAnmeldung möglich

Termin Mi. 28.10.2020
Veranstaltungstage Mittwoch
Kosten 0,00 €
Uhrzeit 19:00 - 20:30 Uhr
Stunden 2
Anmeldeschluss 28.10.2020
Max. Teilnehmerzahl 45
Kursleitung Christian Gesellmann

Termine

Datum
28.10.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Puschkinstraße 13, Schelfschule, Aula



Auf dem Klappentext des Buches: "Ostdeutschland verstehen" der Autoren Christian Gesellmann und Josa-Mania Schlegel heißt es: "Auf was kann man eher verzichten: aufs Weggehen oder aufs Wiederkommen? Viele junge Ostdeutsche trifft diese Frage mitten ins Herz. Rund ein Viertel der Menschen aus den sogenannten Neuen Bundesländern ist nach der Wende Richtung Westen gezogen."

Als Christian Gesellmann vor sieben Jahren frustriert und erschöpft seine Heimatstadt Zwickau zum zweiten Mal verließ, beschrieb er die Gründe dafür in einem Essay: "Warum ich aus Sachsen weggezogen bin". Das Ganze sollte ein Schlussstrich sein. Und wurde im Gegenteil zum Beginn einer Auseinandersetzung mit Sachsen und Ostdeutschland, Rechtsextremismus und der Nachwendezeit.
"Ostdeutschland verstehen" sammelt Texte zu diesen Problemen, beschäftigt sich aber auch mit Lösungen. Wer es liest, wird Ostdeutschland besser verstehen.

Bitte beachten Sie, dass angesichts der pandemie-bedingten Hygienevorschriften die Zahl der Teilnehmenden für diese Veranstaltung voraussichtlich auf 38 Personen begrenzt sein wird. Um Anmeldung wird gebeten.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Schweriner Literaturtage statt und ist eine Kooperation der Landtagsbibliothek, der Stadtbibliothek, der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Volkshochschule "Ehm Welk".



Empfehlen Drucken

© Martin Gommel/Krautreporter (© Martin Gommel/Krautreporter)

Kursort

Schelfschule, Aula

Puschkinstraße 13
19055 Schwerin
Google-Maps