/ Kursdetails

20F-1102 Agenda 2030: Ziel 1: "Armut in allen ihren Formen und überall beenden"


Status

Anmeldung möglichAnmeldung möglich

Termin Mi. 15.07.2020
Kosten 0,00 €
Dauer 1 x
Uhrzeit 18:00 - 19:30 Uhr
Stunden 2
Anmeldeschluss 13.07.2020
Max. Teilnehmerzahl 15
Kursleitung Dr. Boniface Mabanza Bambu

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.


Stadt.Land.Welt. - Web
Digitale Vortragsreihe zur Agenda 2030

Als einen "Weckruf an die Menschheit" bezeichnete Bundesentwicklungsminister Gerd Müller die durch die Corona Pandemie ausgelöste Krise. Anfang Mai erläuterte er den Journalisten der Rheinischen Post, dass "der Immer-Weiter-Schneller-Mehr-Kapitalismus der letzten 30 Jahre aufhören" müsse, denn ein anderer Umgang mit Mensch und Natur sei die Voraussetzung dafür, diese Krise bewältigen und weitere abwenden zu können.

Mit dem langsamen Wiedereintreten in eine neue Normalität gibt es aktuell neben den persönlichen Fragen auch viele gesellschaftspolitische Fragestellungen, die die Menschen bewegen. Was werden wir als Gesellschaft aus der Krise gelernt haben? Werden wir unsere Wirtschaft nachhaltiger gestalten oder gibt es danach ein fatales "weiter so" oder "jetzt erst recht"? Welche Auswirkungen hat die Krise auf die Spaltung der Welt in arm und reich im globalen Maßstab? Werden sich die sozialen und ökologischen Verwerfungen verschlimmern oder gibt es einen neuen Gestaltungswillen und Solidarität - gerade auch mit den ärmeren Ländern?

Die 17 Ziele / Sustainable Development Goals der Agenda 2030, die von den Vereinten Nationen im Jahr 2015 verabschiedet wurden, stellen für die Weltgemeinschaft ein realisierbares Zukunftsprogramm dar. Wie steht es um die 17 Ziele - ist ihre Umsetzung gefährdet oder gibt es gerade jetzt eine Chance der Wende? Stadt.Land.Welt. - Web befragt Expert*innen nach dem Stand des Zielesets als Ganzes und nach dem Stand einzelner Ziele.

Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation zwischen Engagement Global, dem Deutschen Volkshochschulverband DVV, DVV International, dem Bayerischen Volkshochschulverband und dem Volkshochschulverband Baden-Württemberg. Sie findet statt im Rahmen des Programms Entwicklungsbezogene Bildung in Deutschland (EBD), das sich u.a. dafür einsetzt, Entwicklungspolitische Bildungsangebote für Menschen in ländlichen Räumen anzubieten. Um auf die aktuelle Situation angemessen reagieren zu können, knüpft die Vortragsreihe an das erfolgreiche Projekt Stadt.Land.Welt. an und wird nun ergänzt um eine digitale Komponente.

Mittwoch, 15. Juli 2020, 18:00 Uhr Ziel 1: "Armut in allen ihren Formen und überall beenden"
Dr. Boniface Mabanza Bambu, Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA), Heidelberg
Als Literaturwissenschaftler, Philosoph und Theologe ist Boniface Mabanza Bambu ein profilierter Kenner des Südlichen Afrika. Seit 2008 arbeitet er bei KASA, einem Zusammenschluss Kirchlicher Organisationen in der Lobby- und Advocacyarbeit. Ziel ist es, zivilgesellschaftliche Strukturen zu stärken um wirtschaftliche und soziale Gerechtigkeit verwirklichen zu können.

Zielgruppen
Stadt. Land. Welt - Web ist ein Angebot der Entwicklungspolitischen Bildung und richtet sich an interessierte Erwachsene allen Alters.

Die Veranstaltungen finden online statt mit einer Dauer von ca. 1,5 h (2 UE)
Die Teilnahme ist kostenlos

Die Teilnehmenden benötigen ein PC/Laptop oder ein mobiles Endgerät mit einem Internetanschluss. Die Teilnehmenden sind in der Veranstaltung nicht sichtbar und hörbar. Fragen und Diskussionsbeiträge können über die Chat-Funktion an die Referierenden gerichtet werden. Die Teilnehmenden bleiben zu Hause und sind dennoch beim Lernen und Diskutieren dabei.

Die Anmeldung erfolgt direkt bei der VHS Schwerin. https://www.vhs-schwerin.de
Die Teilnehmer erhalten zwei Tage vor dem Seminar einen Zugangscode von der VHS Schwerin.



Empfehlen Drucken

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.