Gesellschaft / Kursdetails

20F-1006 Sexismus im Islam und der westlichen Welt: Diskussion mit Zana Ramadani


Status

Plätze frei Plätze frei

Termin Mi. 27.05.2020
Veranstaltungstage Mittwoch
Kosten 0,00 €
Dauer 1 x
Uhrzeit 19:00 - 21:15 Uhr
Stunden 3
Max. Teilnehmerzahl 99
Kursleitung Zana Ramadani

Termine

Datum
27.05.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:15 Uhr
Ort
Puschkinstraße 13, Schelfschule, Aula



Im Jahr 2017 veröffentlichte die Autorin Zana Ramadani das Buch: "Die verschleierte Gefahr. Die Macht der muslimischen Mütter und der Toleranzwahn der Deutschen". Sie stellt in ihrem Buch die viel diskutierte These auf, dass die Integration der Muslime in Deutschland nicht gelingen kann, solange die überkommenen Regeln einer vormodernen Religion auf die heutige westliche Welt angewendet werden und muslimische Mütter frauenfeindliche Werte an ihre Kinder weitergeben.
Zana Ramadani ist eine der meinungsstärksten islamkritischen Stimmen Deutschlands. Für die engagierte Menschenrechtsaktivistin ist klar: Wir müssen aufhören, den politischen Islam und die fortdauernde Diskriminierung der muslimischen Frau als kulturelle Eigenart zu verharmlosen, wenn wir unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung verteidigen wollen.
In ihrem zweiten Buch "Sexismus: Über Männer, Macht und #Frauen" setzt sich die Autorin mit Fragen des Seximus in der westlichen Welt auseinander. Sie warnt vor einer einseitigen Debatte zugunsten von Frauen: »Wir dürfen nicht jeden dämlichen Spruch eines senilen alten Mannes an den Pranger stellen. Die Neigung, jedes missglückte Kompliment zu sexueller Gewalt zu stilisieren, verhöhnt die tatsächlichen Opfer und bremst den Fortschritt auf den wirklichen Problemfeldern des Geschlechterkampfes wie der Gleichstellung der Frau in der Arbeitswelt.« In ihrem Buch plädiert sie für eine schonungslos ehrliche Diskussion und macht deutlich, warum ein digitaler Aufschrei der Frauen nicht genügt und auch Männer Opfer von Sexismus werden können.

Zana Ramadani (*1984 in Skopje) wuchs in einer muslimischen Familie auf und kam im Alter von sieben Jahren nach Deutschland. Sie ist CDU-Mitglied und war Mitbegründerin des Vereins "Femen Germany".

Im Rahmen unserer Veranstaltung wird die Autorin aus ihren beiden Büchern lesen und für eine Diskussion zur Verfügung stehen.

Die Karten sind ab März im KIZ, Puschkinstraße 13, oder an der Abendkasse erhältlich.



Bitte Kursinfo beachten

Empfehlen Drucken


Kursort

Schelfschule, Aula

Puschkinstraße 13
19055 Schwerin
Google-Maps