Volkshochschule wieder bei den Interkulturellen Wochen dabei!


Die Interkulturellen Wochen 2019 finden in Schwerin vom 8. September bis 3. Oktober statt. Passend zum Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“ stellten Vereine, Migrantengruppen, Initiativgruppen und Einrichtungen ein buntes Gesamtprogramm auf die Beine. Es umfasst Workshops und Diskussionen, Sport, Tanz und Spiel, Musik, Theater und Malerei, Lesungen in verschiedenen Sprachen, interreligiöse Begegnungen und vieles mehr.

Besucher*innen dürfen sich auf Begegnungen mit unterschiedlichen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen freuen. Die Volkshochschule ist gleich mit vier Veranstaltungen dabei. In Kooperation mit der Schule am Fernsehturm wird es drei Filmvorführungen aus dem Cinemanya Filmkoffer des Goethe-Instituts geben, die besonders auch für geflüchtete und zugewanderte Kinder geeignet sind.
Der Eintritt ist an allen drei Terminen frei. Aus rechtlichen Gründen dürfen die Filmtitel nicht im Kalender genannt werden. Für Sie zur Info stehen sie in Klammern.

Am Mo. 09.09.2019, 10:00 Uhr, VHS im CaT, Ehm-Welk-Saal, Kinospaß für geflüchtete und deutsche Kinder von 6 bis 10 Jahren  ( „Das kleine Gespenst“), am Mo. 30.09.2019, 9:00 Uhr ein Film für Kinder von 11 bis 14 Jahren ( „Lola auf der Erbse“) sowie  um 11:00 Uhr ein Film für  Kinder und Jugendliche ab 14 Jahren („Morgen Mittag bin ich tot“). Die Filme werden im Ehm-Welk-Saal  der Stadtteil-Volkshochschule im Campus am Turm, Hamburger Allee 124, 19063 Schwerin gezeigt.

Für unsere vierte IKW- Veranstaltung laden wir Sie in den Hauptsitz der VHS, in die Aula der VHS, Puschkinstr.13, ein.  
Der VHS Dialog zum Thema „Fernes, nahes Tansania“ findet dort am Mi. 25.09.2019 von 19:00 - 20:30 Uhr statt.  Gerlinde Haker und Kerstin Kutzer berichten über die Arbeit der Dom Tansania Initiative und ihre Erlebnisse mit Land und Leuten. Farbenprächtiger Bilder veranschaulichen den Bericht. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Das vollständige Programm mit allen Veranstaltungen finden Sie hier

Und schon gibt es zur gedruckten Variante ein paar Änderungen, bitte hier beachten.


Zurück