„MV-Foto unterwegs“ Bilderabende in der Aula der VHS


Ob Expedition oder Städtereise, ob Wanderurlaub oder Wintersport - die Welt hält für jeden sein eigenes Abenteuer bereit. Wahrscheinlich sind Reisereportagen gerade deshalb so beliebt.

Man begleitet den Fotografen auf seinen Streifzügen durch fantastische Landschaften, beobachtet mit ihm exotische Tiere und ist fasziniert vom Leben der Menschen, denen er begegnet. Auch die Mitglieder des MV-Foto e.V. sind auf Reisen. Ihre Bilder werden seit vielen Jahren erfolgreich in Galerieausstellungen gezeigt. Im Jahr 2020 sollen die Fotos nun zusätzlich in dem ganz neuen Format „MV-Foto unterwegs“ gezeigt werden. Dieser erweiterte Rahmen lässt die Fotografen selbst zu Wort kommen. Sehr persönliche Einblicke sind dabei ebenso selbstverständlich wie mitgeliefertes fotografisches Know How. 
Geplant sind zunächst vier öffentliche Bildvorträge bzw. Reisereportagen aus den unterschiedlichsten Gegenden.
Der Bildjournalist Manfred Scharnberg war mit seiner Kamera in Marokko. Er lässt die Besucher am 07. Oktober 2020 um 19:00 Uhr teilhaben an einem Märchen aus tausendundeiner Nacht. Die Reise geht vom leuchtenden Fort der Küstenstadt Essaouira, den verwinkelten Basaren der Königstadt Meknes hinein in das Tal der Kasbah-Burgen am Fluss Dades bis zu den goldenen Dünen in der Wüstenregion Tafilalet. 

Weitere Termine:

02.12.2020 - 19:00 Uhr „Antarktis“ - Volker Janke

06.01.2021 - 19:00 Uhr „Norwegen“ Dirk Wenzel

17.03.2021 - 19:00 Uhr „Amerika“ Christine Jörss-Munzlinger

Der Einlass zu allen Veranstaltungen wird über die MV-Fotogalerie, die aus diesem Grund jeweils eine Stunde vor Vortragsbeginn geöffnet wird, realisiert; der Eintrittspreis beträgt 5,- Euro.
Der Kartenvorverkauf findet zu den Öffnungszeiten der MV-Fotogalerie Do - So 15 - 18 Uhr statt. Aufgrund der Corona-Einschränkungen sind die Karten auf 35 Plätze limitiert.

Seit Jahrtausenden beschäftigen sich Philosophen, Ärzte und Wissenschaftler mit der Komplexität des Sehens. Wie nehmen wir Dinge wahr; was erfasst ein Augenblick, was unser Bewusstsein?
13 Mitglieder des MV-Foto e.V. haben sich auf die Suche begeben und fanden unter anderem für das menschliche Auge unsichtbare Strahlung, Räumlichkeit, Perspektive und Dimensionen; entdeckten neue Realitäten, Außerirdische im Gespensterwald und sahen bewusst dorthin, wo es vermeintlich nichts zu sehen gibt.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 22.08.2020, um 16:00 Uhr im Hof der VHS „Ehm Welk“, Puschkinstr. 13, in Schwerin eröffnet und ist bis zum 04.10.2020 immer Do bis So von 15:00 – 18:00 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.


Zurück